home

Sie wollen einfach mehr über Gold ✓ Silber ✓ Platin ✓ oder Münzen ✓ wissen?

Im Gold-Blog, für Sie zusammengestellt von Ihrem Goldankauf Team in München, sind Sie goldrichtig! Auf vielfachen Wunsch veröffentlichen wir in unserem Blog Wissenswertes rund um Gold (Altgold, Bruchgold, Zahngold), Silber, Platin, Münzen und Luxusuhren.

Silber – als Geldanlage gut geeignet

Silberschmuck und Münzen aus Silber sind nicht nur sehr beliebt, sondern auch eine gute Geldanlage

Silberschmuck und Münzen aus Silber sind nicht nur sehr beliebt, sondern auch eine gute Geldanlage. Viele Menschen sammeln Silbermünzen, um für das Alter abgesichert zu sein. Silber ist ein chemisches Element, das man immer verkaufen und zu Geld machen kann.

Doch was ist Silber eigentlich und wo kommt dieses schöne Material her?

Silber Ankauf in der Goldankaufstelle München

Die Goldankaufstelle in München kauft nicht ausschließlich Silber auf, sondern auch Gold, Platin und andere Edelmetalle. Ob die Eigentümer Ihre Gegenstände aus Silber, Gold oder anderen Edelmetallen nur schätzen lassen oder verkaufen wollen, die Goldankaufstelle in München ist der richtige Ansprechpartner.

Nach der Analyse erhalten Kunden ein verbindliches und faires Angebot. Das Angebot basiert auf den an diesem Tage aktuellen Preis für das Edelmetall Silber; doch nicht nur darauf, sondern auch auf die Art des Gegenstandes.

Kunden, die Gegenstände aus anderen Edelmetallen wie Gold oder Platin besitzen können bei der Goldankaufstelle München Ihre Schätze schätzen lassen und wissen dann, welche Wertgegenstände sie zu Hause haben. Selbstverständlich ist auch hier der Verkauf möglich. Ein entsprechendes Angebot, basierend auf dem aktuellen Tageskurs für das jeweilige Edelmetall unter Berücksichtigung des Gegenstandes, erhalten die Kunden umgehend. Sagt ihnen das Angebot zu und wollen den Verkauf tätigen, dann erhalten sie sofort die im Angebot angegebene Summe bar ausgezahlt.

Kleiner Einblick in die Geschichte

Silber gehört in die Serie der Übergangsmetalle, das Aussehen ist metallisch, weiß glänzend.

Seit dem 5. Jahrtausend v.Chr. ist Silber das Metall, das von den Menschen verarbeitet wird. Bereits die Assyrer, Griechen, Goten und Ägypter sowie die Römer und Germanen nutzten dieses Metall, das zeitweise weitaus wertvoller war als Gold. Die alten Ägypter hatten für Silber die Bezeichnung "Mondmetall".

In diesen Zeiten kam das Silber in der Regel aus den Minen in Laurion, einem Ort nahe Athen. Weitere Silbervorkommen wurden im Mittelalter und der Frühen Neuzeit gefunden, beispielsweise im Harz, Thüringer Wald, Südschwarzwald aber auch in der Slowakei und Böhmen.

Mit der Kolonalisierung von Mittel- und Südamerika wurde das dort vorkommende Silber nach Europa transportiert. Im 16. Jahrhundert wurden die Japaner in ihrem Land fündig und exportierten Silber weltweit.

Gold wurde nach Ende der 1870er-Jahre für die Prägung von Münzen verwendet. Silber wurde immer weniger genutzt; es verlor seine wirtschaftliche Bedeutung.

Mythologisch betrachtet ist Silber das einzige Metall, das Vampire, Werwölfe und andere mythische Wesen aus töten kann. Über diese Gabe von Silber gibt es viele Märchen, Sagen und in der heutigen Zeit auch Filme und Fantasy Romane.

Vorkommen

In den USA, Kanada, Bolivien, Peru und Mexiko befinden sich die wichtigsten Silbervorkommen. Der größte Silberproduzent war im Jahr 2009 Peru, ein Land, das für 30 % der weltweiten Förderung von Silber stand. Im Jahr 2015 änderte sich dies; in diesem Jahr war Mexiko der größte Silberproduzent, allerdings dicht gefolgt von Peru. Weitere große Silbervorkommen gibt es in der Volksrepublik China, in Australien, Russland, Chile und Polen.

Gewinnung

Silber kommt auf der Erde 20-mal häufiger als Gold vor, aber 700-mal seltener als Kupfer. In der Natur findet man Silber in Form von Körnern, Plättchen oder Silberdrähte sowie als eine drahtige Verästelung. Die Silberkörner sind mit Gold-Nuggets von der Größe her nicht zu vergleichen; die Körner sind um ein Vielfaches kleiner als die Nuggets. Als Varietät dem Silber wird Kongsbergit, ein Silberamalgam, das einen Gehalt an Quecksilber von ca. 5 % hat, zugerechnet. Arquerit verfügt über einen Quecksilbergehalt zwischen 10 bis 15 % und wird als Silbervarietät bezeichnet.

In der Regel wird Silber aus Silbererzen gewonnen, nämlich etwa 20 % des Silbers. Diese Silbererze kommen meist mit anderen Erzen wie Blei, Kupfer und Zink als Oxide oder Sulfide vor. Silber wird nicht immer als Silber direkt gefunden, sondern auch in anderen Erzen wie beispielsweise Galenit und Chalkopyrit, die geringe Mengen an Silber enthalten. Dies ist ein Grund, warum Silber auch oft bei der Herstellung von Blei und Kupfer gewonnen wird und somit ein Nebenprodukt dieser Herstellung ist.

Eigenschaften

Tafelsilber

Silber gilt als Edelmetall mit einer weiß glänzenden Färbung. Um Silber schmelzen zu können wird eine Temperatur von 961 °C benötigt. Silber ist auch noch in festem Zustand, wenn sich die Temperatur über der 700 °C Marke bewegt. Silber leitet Wärme und Elektrizität im Vergleich zu anderen Metallen hervorragend. Silber ist dennoch weich und dehnbar, was bedeutet, das Metall ist gut formbar.

Nicht zuletzt darum ist dieses Material bei Gold- und Silberschmieden so beliebt. Sie erschaffen daraus u.a Tafelsilber, das einen schön gedeckten Tisch zur festlichen Tafel macht.

Wertanlage

Silberbesteck

Hergestellt werden aus Silber wunderschöne Schmuckstücke, aber auch Sondermünzen, Medaillen und Gedenkmünzen. Es gibt auch Silberbarren, denn Silber ist aufgrund seiner Wertstabilität und auch der Stabilität seines Börsenkurses immer noch eine wichtige Form der Geldanlage.

Neben den genannten Gegenständen gibt es auch Bilderrahmen, Kerzenständer, Tischdekoration, Serviettenringe, Besteck und vieles anderes aus Silber. Jedes dieser Teile ist als Wertanlage zu betrachten, denn der Wert des Teils hängt vom Börsenkurs für Silber ab.

Legierungen

Kupfer-Silber-Legierungen sind aktuell die wichtigsten Silberlegierungen. Angegeben werden sie nach dem Feingehalt von Silber und zwar in Tausendstel. Am Gebräuchlichsten sind Legierungen mit einem Feingehalt an Silber von 800, 835, 925 und 935. Als Sterlingsilber wird der Feingehalt von 925 bezeichnet; benannt wurde diese Silberlegierung nach Pfund Sterling, der britischen Währung.

Silber verkaufen

Silberschmuck

Schmuck, Münzen und Medaillen aus Silber sind eine ausgezeichnete Wertanlage. Kommen Besitzer solcher Kostbarkeiten in Not können sie ihren Silberschmuck, Münzen und Medaillen verkaufen und sind nach dem Verkauf wieder finanziell flüssig.

Allerdings ist es wichtig, sich für den Verkauf von Silbernem eine seriöse Ankaufstelle zu suchen. Ob Bilderbesteck, Schmuck, Münzen, Medaillen oder andere Gegenstände aus Silber; die Goldankaufstelle in München prüft die Gegenstände und macht Kunden ein seriöses Angebot.

Die Bewertung des Gegenstandes aus Silber ist für den Kunden selbstverständlich völlig kostenfrei. Für die Analyse nutzt die Goldanlaufstelle München die Röntgenfluoreszenzanalyse (RFA), die den tatsächlichen Anteil an Feinsilber quantitativ und qualitativ messen und bestimmen kann. Das Silber im Gegenstand wird bei der Analyse weder beschädigt oder zerstört.

Der Kunde erhält stets den Gegenwert der zum Verkauf stehenden Gegenstände sofort als Bargeld. Die Summe, die sich aus dem Feinsilbergehalt in Form der Qualität und der Menge errechnet, erhält der Kunde sofort in bar.

Mehr Wissenswertes zu Edelmetallen und Münzen in unserem Blog

Platin – eine exzellente Geldanlage

Platin gehört zu den Edelmetallen, besitzt im Gegensatz zu vielen anderen Edelmetallen eine sehr hohe Dichte. Das grauweiße Metall ist dehnbar, schmiedbar und vor allen Dingen kostbar.

Platin gehört zu den Edelmetallen, besitzt im Gegensatz zu vielen anderen Edelmetallen eine sehr hohe Dichte. Das grauweiße Metall ist dehnbar, schmiedbar und vor allen Dingen kostbar. Platin wird für auch für solche Dinge verwendet, die das bloße Auge nicht sieht wie beispielsweise Katalysatoren in Fahrzeugen. Das Edelmetall ist sehr selten und nur geringe Mengen werden jährlich abgebaut.

Vorkommen

Südafrika, Russland und Kanada sind die größten Platin-Lieferanten. Der Anteil dieser drei Länder beträgt rund 90 % der weltweiten Platinförderung. Platin ist weltweit sehr selten vorhanden; es konnte nur an 380 Orten nachgewiesen werden. In zahlreichen Mineralien kommt Platin in Form von chemischen Verbindungen vor. Swit Jahren sind rund 50 Platinminerale In zahlreichen Mineralien kommt Platin in Form von chemischen Verbindungen vor. Bekannt sind seit Jahren ca. 50 Platinminerale.

Mehr Wissenswertes zu Edelmetallen und Münzen in unserem Blog

Extra Taschengeld für den Urlaub

Im Urlaub möchte man Shoppen. Vielen Menschen sehen im Urlaub eine schöne Handtasche, tolle Kleidung oder möchten ins 5-Sterne-Restaurant essen gehen.

Im Urlaub möchte man Shoppen. Vielen Menschen sehen im Urlaub eine schöne Handtasche, tolle Kleidung oder möchten ins 5-Sterne-Restaurant essen gehen. Sie spazieren am letzten Tag durch die Stadt und haben ihr Taschengeld für den Urlaub bereits ausgegeben. Doch es gibt eine Möglichkeit, schnell an Geld zu kommen. Vielleicht tragen sie ein Schmuckstück das sie gerne gegen Bargeld eintauschen möchten?

Auf der Reise über München nach Salzburg oder Italien und den Goldschmuck verkaufen

Vielleicht reisen Sie aus Hamburg mit dem Auto nach Österreich oder Italien und möchten auf der Durchreise einen kleinen Abstecher in München machen. Auch dann können Sie gerne, wie viele unserer Kunden es machen, Ihren Schmuck einfach mitbringen und sich Ihren Urlaubstraum erfüllen.

Mehr Wissenswertes zu Edelmetallen und Münzen in unserem Blog

Gold und die Corona Krise?

Gold kaufen oder verkaufen in Zeiten von Corona

Die Corona-Krise bringt den Goldpreis auf ein Rekord-Niveau. Seit Januar 2020 stieg der Goldpreis um ein Viertel. Viele Menschen legen ihr Geld aktuell in Gold an.

Andere wiederum sind in Kurzarbeit oder wurden von ihrem Arbeitgeber gekündigt und bringen Zahngold, Altgold, Bruchgold und andere Schmuckstücke zum Goldankauf und nehmen sofort Bargeld mit. Die Corona-Pandemie sorgt weltweit für Unruhe in den Aktienmärkten.

Auch wenn Banken nicht unbedingt zur Goldanlage raten, war Gold in der Vergangenheit immer eine krisensichere Wertanlage. Wer weiß, ob wir nicht in den kommenden ein bis zwei Jahren eine Währungsreform oder eine Inflation erleben? Gold kann, im Gegensatz zu Bargeld, einer solchen Krise standhalten.

Gold hat in diesem Jahr seine Rekordwerte aus dem Jahr 2011 überholt. In den letzten 20 Jahren erlebten wir Schwankungen beim Goldwert zwischen 300 und 1400 Euro.

Mehr Wissenswertes zu Edelmetallen und Münzen in unserem Blog

Krügerrand Goldmünzen verkaufen

Krügerrand Goldmünzen verkaufen

Der Krugerrand ist die bekannteste Goldmünze im Anlagebereich der Welt. Die Schreibweise „Krügerrand“ wird im umgangssprachlichen Gebrauch häufiger genutzt, als ihr eigentlicher Name.

Seit 1967 wird diese Goldmünze in Südafrika durch die South-African-Mint-Company weltweit vertrieben. Der Namensgeber des Krugerrands ist Paul Kruger, ein ehemaliger südafrikanischer Politiker. Aus seinem Namen und der Währung „Rand“ ist der Name „Krugerrand“ entstanden.

Bis 1979 wurde der Krügerrand ausschließlich als 1oz. Münze hergestellt. Der Feingoldgehalt betrug 31,1 g. Im Jahr 1980 wurde der Krugerrand auch in den Größen ½oz. ¼oz. und 1/10oz. hergestellt.

Seit 2017 gibt es die Kurant- und Anlagemünze auch als Silber- und Platin- Ausführung. In Südafrika gilt der Krugerrand als offizielles Zahlungsmittel. Dies bestätigt die Notenbankverordnung des Landes. In der Praxis wird er aber nicht zur Zahlung von Waren oder Gegenständen genutzt. Der Nennwert der Münze wird nach dem aktuellen Marktpreis und dem Goldgehalt täglich neu bestimmt.

Mehr Wissenswertes zu Edelmetallen und Münzen in unserem Blog

Der Münzhort von Silindia

Der Münzhort von Silindia

Betrachtet man die antiken, keltischen Gold- bzw. Silberprägungen, so sollte man einen spektakulären Fundort nicht ausser Acht lassen – den Münzhort von Silindia.

Dieser Münzhort wurde im Sommer 1967 an dem "La Fragarii" genannten Ort beim Dorf Silindia, Bezirk Arad im westlichen Rumänien nahe der Grenze zu Ungarn entdeckt.

Mehr Wissenswertes zu Edelmetallen und Münzen in unserem Blog

Autobahngold – Schein und Sein

Autobahngold – mehr Schein als Sein

Der Begriff Autobahngold bezeichnet nicht etwa Gold, das auf der Autobahn gefunden wurde, sondern gestempelten, aber unechten goldfarbenen Schmuck, der den ahnungslosen Opfern auf Autobahnen, insbesondere auf Autobahnraststätten, Autohöfen und Anschlussstellen verkauft wird.

Mehr Wissenswertes zu Edelmetallen und Münzen in unserem Blog

Rotgold - Gold und Kupfer vereint

Kurzbeschreibung

Wenn wir an Gold denken, sehen wir ein Metall in der Farbe der Sonne vor uns, glänzend und in einem warmen Gelb. Doch Gold kommt nur selten in Reinform vor. In Industrie und Schmuckherstellung wird Gold in der Regel mit anderen Metallen legiert.

Von einer Legierung ist die Rede, wenn zwei oder mehr Metalle durch Zusammenschmelzen vermischt werden. Klassische Goldlegierungen setzen sich aus Gold, Silber und Kupfer zusammen. Der Grund dafür ist, dass diese Legierungen auch natürlich vorkommen. In Europa war es bis ins 19. Jahrhundert sogar verboten, Gold mit anderen Metallen als Kupfer und Silber zu legieren. Diese Regel gibt es heute natürlich nicht mehr. Moderne Goldlegierungen enthalten nun je nach Anwendungsbereich auch Zusätze von Metallen wie Zink, Kadmium oder Zinn.

Mehr Wissenswertes zu Edelmetallen und Münzen in unserem Blog

Weißgold - Das hellste Gold

Reines Gold präsentiert sich immer in einem glänzenden Gelb. Doch oftmals werden andere Metalle dem Gold beilegiert, um die Eigenschaften des Goldes gezielt zu verändern. Je nach Mischverhältnis und Misch-Metall weisen die Goldlegierungen unterschiedliche Farben und Farbtönungen auf. Nachdem wir uns schon mit Rotgold beschäftigt haben (⇒ Rotgold - Gold und Kupfer vereint), werfen wir diesmal einen Blick auf das Weißgold.

Weißgold ist eine sehr beliebte und weitverbreitete Goldfarbkombination. Im Gegensatz zum Rotgold, das sich immer aus Kupfer und Gold zusammensetzt, gibt es für die Herstellung von Weißgold unzählig verschiedene Rezepte.

Mehr Wissenswertes zu Edelmetallen und Münzen in unserem Blog

 

 

05.07.2020, 20:09, mRm-line